fileadmin/user_upload/slider/Startbild_1-2018_Bedienterminals_und-griffe..jpg
...auch nach der Arbeit noch gut drauf sein!
Agronomische ISOBUS Terminals leicht zu bedienen - individuell konfigurierbar
fileadmin/user_upload/struktur/3 Bedienterminals und -griffe/Startbild_2_Bedienterminals_und-griffe_field-handle_pro_ohneText.jpg
...auch nach der Arbeit noch gut drauf sein!
Ergonomische Bediengriffe designstark - sicher - praxiserprobt
fileadmin/user_upload/struktur/3 Bedienterminals und -griffe/Startbild_3_Bedienterminals_und-griffe_ohneText.jpg
...neue Freiheiten - Dank Wireless!
Bedien- und Anzeige Terminals - ISOBUS-fähig - designstark - erweiterbar - kundenspezifisch konfigurierbar/ modifizierbar

  • Universell und erweiterbar mit Soft- und Hardware-Modulen wie Task-Controller, File-Server, Kamera, USB-Stick
  • GSM-Funkmodem
  • Bluetooth

Universelles, erweiterbares Farb-Terminal für mobile, drahtlose Anwendungen mit bis zu 100 m Reichweite  

Erstmalig ist eine Maschinenbedienung losgelöst vom Schlepper-Kabelbaum möglich.

Die Wireless Option (nur auf Anfrage) umfasst die Erweiterung des field-operator 130 um eine Bluetooth-Schnittstelle und eine mobile Spannungsversorgung durch einen leistungsfähigen Li-Ion-Akku. Die dazugehörige Ladestation im Schlepper dient gleichzeitig als Funk-Basisstation. 

Zur Erhöhung der Sicherheit wird werksseitig ein Pairing zwischen Bedienteil und Empfänger durchgeführt. Damit wird nur eine Punkt zu Punkt-Verbindung erlaubt. Ein von WTK entwickeltes spezielles Datenübertragungs-Protokoll erhöht zusätzlich die Sicherheit. 

...und sollte die Funkfernbedienung einmal gestört sein, kann die Maschine trotzdem bedient werden, dazu muss sich das Terminal nur in der Ladestation befinden. Die Ladestation im Traktor ist gleichzeitig die Basisstation für den Funkbetrieb. 

Highlights:

  • Eigenständiges universell einsetzbares Handterminal für vielfältige drahtlose Bedien- und Steuerungsaufgaben bei landtechnischen Maschinen
  • Geeignet für ISOBUS- und LIN-BUS-Anwendungen (Bedienteil-Jobrechner)
  • Gestaltung und Bedruckung der Folientastatur nach Kundenwunsch, die obere Tastenreihe ist mit Softkey-Funktion ausrüstbar.
  • Bluetooth-Funkreichweite 100 m
  • Batterielaufzeit 10 Stunden

Auf Anfrage erweiterbar mit vielen Zusatzfunktionen - zusätzlichen Hard- und Software-Modulen wie:

  • task-controller für Precision Farming
  • file-server für Service und Auftragsdaten
  • Kamera zur Prozess-Beobachtung
  • GSM-Funkmodem zum Teleservice
  • Bluetooth - Drahtlos-Bedienung

Der field-operator 130 Wireless bietet Ihnen Vorteile, die sich für Sie rechnen:

  • Kostengünstiges Kleinterminal zum Funkfern-Bedienen und -Überwachen eines Maschinen-Jobrechners (CAN-BUS).
  • Das grafikfähige Farb-Display, QVGA 3,5" ist mit Nachtdesign, hinterleuchet, transflektiv und damit auch unter schwierigen Lichtverhältnissen gut ablesbar.
  • Über 20 maschinenspezifische Tasten und 4 Softkeys ist es einfach zu bedienen für entspanntes Arbeiten auch an langen Feldtagen.

  • Farbiges TFT-Display 320 x 240 Pixel, QVGA 3,5“, hinterleuchtet, transflektiv (alternativ auch monochrom Grafik-Display 128 x 64 Pixel, 65 x 33 mm²)
  • Folientastatur (max. 4 x 6 Tasten), Tasten mit taktiler Rückmeldung, Frontdesign frei gestaltbar, auf Kundenwunsch Tastaturbeleuchtung
  • Betriebsspannung: 10,5 ... 16 VDC
  • Schnittstellen: CAN, RS 232, USB-Host, optional LIN, Programmspeicher downloadfähig
  • Piezo-Tongeber
  • Schutzgrad: IP65
  • Einsatztemperatur: -20° ... +60 °C
  • Abmessung: 210 x 120 x 35 mm³
  • Firmware mit ISOBUS-VT-kompatibler CAN-Kommunikation
  • optional zwei kapazitive Sicherheits-Taster

Zu diesem Terminal steht eine Palette von Jobrechnern zur Verfügung, um komplette leistungsfähige Maschinenlösungen mit verteilter Intelligenz zu realisieren.


Weitere Produkte der Serie